Vertrag hunde decken

Würde sich diese Forderung nach einem jährlichen Foto-Op vor Gericht halten? Ohne das Dokument zu sehen oder die Umstände zu kennen, wer weiß? Während die meisten Züchter sich mehr um den Geist als um den Buchstaben des Gesetzes sorgen, entscheiden sich andere dafür, ihre gesetzlichen Rechte auszuüben. Lesen und diskutieren Sie den Vertrag mit dem Züchter, bevor Sie Ihren Welpen abholen, sollten Sie Ihre Fragen beantworten und alle Bedenken lindern. Wenn es etwas im Vertrag gibt, das Sie wirklich unbequem macht, und der Züchter unnachgiebig ist, es zu ändern, könnten Sie Ihre Optionen überdenken. Derzeit können wir nur einen Hund pro Vertrag versichern. Wenn Sie zwei Hunde haben und sie versichern wollen, müssen Sie zwei Verträge abschließen. Leider sind meine Eltern erkrankt, und die Lebensumstände haben das Leben sehr komplex gemacht, und leider werde ich nicht für die richtige Betreuung von ihm zur Verfügung stehen. Es bricht mir das Herz, aber ich habe beschlossen, ihn wieder zu Hause zu haben. Ich werde ihn verkaufen und habe mich an den Züchter gewandt, um mich zu meiner Verpflichtung, diesen Vertrag zu erfüllen, zu klären. Was sind meine Risiken, wenn ich ihn ohne diesen Vertrag verkaufe und ich erwarten sollte, dass er einen Rückgriff auf mich hat, wenn der neue Besitzer nicht durchkommt! Bitte, ich bin so verwirrt! Wenn der Hund weiter gezüchtet wird, wird der Vertrag wahrscheinlich auch alle Gesundheits-Screenings auflisten, die durchgeführt werden müssen, wer Entscheidungen darüber trifft, welche Zuchten stattfinden werden, wer für das Welpenspielen und die Platzierung von Welpen verantwortlich ist, und eine Reihe anderer Details, einschließlich finanzieller Vereinbarungen.

Wenn etwas unklar ist oder Sie unbequem macht, fragen Sie, bevor Sie den Vertrag unterzeichnen. Rechtliche Fragen im Zusammenhang mit dem Verkauf von Haustieren beginnen mit zwei Fragen: Gibt es einen spezifischen Kaufvertrag, der bestimmte Bedingungen für den Verkauf festlegt, und gibt es staatliche Gesetze über den Verkauf von Haustieren? Für den Verkauf von Begleittieren gilt immer das Vertragsrecht, da der Kauf selbst einen Vertrag darstellt. Ein Verkäufer bietet einen Hund oder eine Katze zum Verkauf an, ein Käufer nimmt das Angebot an und zahlt dem Verkäufer dann eine bestimmte Summe Geld. Wenn der Verkäufer ein Händler ist (siehe unten), dann hat ein Käufer dieser “Waren” einige zusätzliche Rechte, wenn das Haustier in irgendeiner Weise ungeeignet ist. Während die Destillation des Kaufs eines im Wesentlichen neuen Familienmitglieds auf vertragliche Verpflichtungen wie ungenutzt erscheinen mag, ist es für Käufer wichtig, den Prozess zu verstehen. Begleittiere, obwohl von ihren Besitzern geliebt, haben keinen unabhängigen rechtlichen Status in diesem Land und stattdessen unterliegen Vertrags- und Handelstransaktionsgesetze. Tatsächlich haben viele Staaten aufgrund ihres einzigartigen und geschätzten Status weitere Gesetze hinzugefügt, die Käufer von Begleittieren schützen und die Heimtierindustrie regulieren. Erstens sind AKC oder andere Tierregister lediglich Register und keine Eigentumsindikatoren. Eigentum wird durch Verträge diktiert, daher sollten diese im Vertrag festgelegt werden.

Nur vertragliche Miteigentum eisern die gesetzlichen Rechte der Eigentümer. Ich besitze einen Rüden mit dem Züchter, seit 6 mos jetzt 2. unterzeichnet einen Vertrag “Versuch, Meisterschaft abzuschließen”, ist dies etwas vage, so meine Frage ist, könnte ich x 10 Menge der Versuche bis zum Alter 2 ausreichend betrachten? Er hat keine Punkte. Ich gebe zu, dass sie gezögert haben, ihm zu Shows zu vernehmen, während er sich buchstäblich hinter mir versteckt, wenn sie in mein Geschäft kommt. Vielleicht erinnert sich, dass man gekränzt oder Wasser gespritzt wurde. Oder ihre Tochter, die bei ihnen lebt, hat eine andere Rasse, die ihre Abneigung gegen ihre Mutterrasse deutlich macht. Und hat zugegeben, meinen Hund an der Kehle zu packen, als er sie befeuchtet hat, also ist mein Dilemma, dass ich nichts mit diesen Leuten zu tun haben will, die einen Fehler gemacht haben und Bobby sie auch hasst. Einige Züchterverträge garantieren alle gegen genetische Defekte (in der Regel bis zu einem bestimmten Alter), während andere gegen spezifische Beschwerden, wie Herzprobleme, manchmal unter bestimmten Bedingungen garantieren.

Einige Züchter, zum Beispiel, werden gegen Hüftdysplasie garantieren, aber nur, wenn der Besitzer vernünftige Vorsichtsmaßnahmen trifft, wie z. B. einen Welpen nicht kontinuierlich auf einer harten Oberfläche bis zum Alter laufen, und manchmal für große Rassen, noch länger.